Birgit Götz

Choreografin/ Tänzerin

Birgit Götz arbeitet als Choreographin und Tänzerin für Bühne und Raum. Der spartenübergreifende Tanz, die Verbindung von Tanz und anderen Kunstformen, ist der Schwerpunkt ihres künstlerischen Wirkens.

Sie arbeitet mit professionellen Künstlern und Tänzern, leitet die Tanzwerkstatt am Theater im Depot in Dortmund und hat Engagements als Choreographin, Tänzerin und Projektleiterin für Tanzprojekte und Tanzfestivals über die Stadtgrenzen hinaus.

Birgit Götz ist bundesweit als Choreographin für verschiedene Wirtschaftsunternehmen im Rahmen von Ausbildungen und Studiengängen tätig und hat Lehraufträge an der TU Dortmund für interdisziplinäre Kunst. Bei dem NRW- Landesprogramm Kultur und Schule ist sie seit mehreren Jahren als Künstlerin vertreten.

Als künstlerische Leitung und Dozentin in spartenübergreifenden Tanzprojekten ist Birgit Götz an der MLA (Multilateralen Akademie) in Dortmund tätig.

Sie ist mit ihrem Team zweifache Preisträgerin des Jugendkulturpreises NRW ( 2010 und 2012 ) mit dem Konzept und den Produktionen der jungen Tanztheaterwerksatt des Theaters im Depot in Dortmund und erhielt für das Stück „ schöne Aussichten“ den ersten Preis der Petra Meurer Stiftung.